(0 23 82) 9 18 61-0

Liegenschaftsvermessung - Urkundsvermessung

Liegenschaftsvermessungen gemäß § 12 VermKatG NRW sind staatliche Aufgaben und zählen zu den hoheitlichen Vermessungstätigkeiten in Nordrhein-Westfalen. Die Durchführung hoheitlicher Vermessungstätigkeiten obliegt insbesondere den öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren sowie den örtlichen Katasterbehörden. Sowohl die Ergebnisse dieser Vermessungstätigkeiten als auch die vermessungstechnisch ermittelten Tatbestände an Grund und Boden werden mit öffentlichem Glauben beurkundet. Darüber hinaus dürfen öffentlich bestellte Vermessungsingenieure die Funktion der Geschäftsstelle in Bodenordnungsmaßnahmen (insb. Umlegungsverfahren gemäß § 45 BauGB) wahrnehmen.

  • Hoheitliche Katastervermessungen gemäß § 12 VermKatG NRW:
    - Teilungsvermessungen
    - Grenzvermessungen zur (erneuten) Feststellung von Grundstücksgrenzen
    - Gebäudeeinmessungen gemäß § 16 VermKatG NRW
  • (Amtliche) Grenzanzeigen
  • (Amtliche) Lagepläne gemäß BauPrüfVO:
    - Für Baugesuche und Bauanträge
    - Für Teilungsanträge bebauter Grundstücke
    - Zur Eintragung von Baulasten
  • Grenzgutachten
    - Abstände von Gebäuden zu Grenzen
    - Abstände von topographischen Elementen (Bäume, Zäune, Büsche, Hecken etc.) zu Grenzen
  • Planung und Durchführung von Bodenordnungsmaßnahmen sowie Umsetzung von Vorhaben- und Erschließungsplänen
    - Umlegungen gemäß §§ 45 ff. BauGB
    - Vermessungen in Flurbereinigungsverfahren gemäß FlurbG
    - Aufteilung (Parzellierung) neuer Baugebiete

Die Vermessungsergebnisse werden mit der Übernahme ins Liegenschaftskataster Bestandteil des Systems zur Eigentumssicherung an Grund und Boden. Daher müssen sowohl die örtliche Durchführung als auch die Ergebnisse von hoheitlichen Vermessungstätigkeiten höchsten Anforderungen hinsichtlich ihrer Qualität und Neutralität genügen. Um dies zu gewährleisten steht ein umfangreiches technisches und rechtliches Regelwerk zur Verfügung und der Einsatz regelmäßig geeichter Vermessungsinstrumente ist vorgeschrieben. In diesem Zusammenhang werden auch die Kosten für die Durchführung der hoheitlichen Vermessungstätigkeiten auf der Grundlage einer landesweit verbindlichen Gebührenordnung für das amtliche Vermessungswesen ermittelt.